Unsere Ziele und Aufgaben

Ziele

Die Ziele der POLLICHIA Donnersberg – wie des gesamten Vereins und seiner Gruppen und Arbeitskreise – sind:

  • Die Förderung der Naturwissenschaften und ihrer Begleitwissenschaften
  • Die Verbreitung von Wissen und Verständnis für die Natur und den Naturschutz in allen Kreisen der Bevölkerung
  • Die Beteiligung am aktiven Naturschutz, insbes. dem Erhalt der Biodiversität
  • Die Mitwirkung an den Aufgaben der Landespflege, z.B. Erhaltungs- und Renaturierungsmaßnahmen

Der eingetragene Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Aufgaben, Aktivitäten

Fachvorträge und Exkursionen unter kompetenter Leitung sind umweltbildende Beiträge zur Verwirklichung der genannten Ziele.

Sie bereichern bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht nur das Wissen um Flora, Fauna und andere naturkundliche Themen wie z.B. der Geologie, sondern auch die Erkenntnisfähigkeit in naturkundlicher und regionalhistorischer Hinsicht.

Regelmäßige Veranstaltungen sind: geologische Führungen (z.B. im Tertiärpark Dachsberg bei Göllheim), botanische Führungen (z.B. im Naturschutzgebiet Saukopf bei Albisheim), Schmetterlingsexkursion (z.B. im Spendeltal bei Steinbach), Vogelstimmenwanderung (z.B. im Gerbachtal) und andere Exkursionen. Die Fachvorträge variieren von Jahr zu Jahr und werden – wie alle Veranstaltungen – auf dieser Webseite angekündigt.

Mehrmals jährlich finden in unregelmäßigen Abständen Tagesexkursionen zu naturkundlich interessanten Zielen in der näheren Umgebung statt, gelegentlich mehrtägige Studienreisen mit naturkundlichen und kulturhistorischen Schwerpunkten.
Die Kreisgruppe kümmert sich auch um die Betreuung von POLLICHIA-eigenen Naturschutzgrundstücken, die mit einer gesamten Fläche von ca. 22 ha im ganzen Donnersbergkreis verteilt sind. Darunter befinden sich Streuobstwiesen, Feuchtbiotope, Teichflächen als Laichgebiete, Trockenrasen und andere biologisch wertvolle Flächen.

Die Pflege mehrerer der o.g. Areale, z.B. der Streuobstwiesen, mit Motormäher und Freischneider, zur Vermeidung der Verbuschung erfolgt während der Vegetationsruhe. Gelegentlich werden Kurse zur fachgerechten Pflege und dem Schnitt von Obstbäumen angeboten. Damit soll ein wichtiges Ziel des Naturschutzes, den Erhalt bzw. die Erhöhung der Biodiversität, erreicht werden.

Die Kreisgruppe veranlasste und beteiligt sich maßgeblich an der Einrichtung, dem Betrieb und der Auswertung der Daten von fünf Wetterstationen im Donnersbergkreis. Ursprünglich erfolgte dies in Kooperation mit der Fa. MeteoGroup und der jeweiligen Kommune (in Göllheim auch mit der Fa. Dyckerhoff Zementwerke).
Der Vertrag wurde aufgrund vertraglicher Probleme Ende 2021 gekündigt und ein neuer Betreiber gesucht und gefunden. Dieser wird in Kürze bekannt gegeben, es kann mit einem Weiterbetrieb etwa Anfang 2023 gerechnet werden. Die aktuellen Wetterdaten sind dann – im Gegensatz zu früher – zeitnah auch online verfügbar. Dies trifft für die Stationen in Kirchheimbolanden, Göllheim, Obermoschel und Rockenhausen zu. Die Station in Winnweiler wurde aufgrund einer meteorologisch ungünstigen Lage aufgegeben. Der neue Betreiber verfügt bereits über vier weitere Stationen im Landkreis (Dannenfels, Münchweiler, Bolanden-Weierhof und Zellertal).

Die Gruppe Donnersberg versucht mit ihren Aktivitäten, die drei Säulen der POLLICHIA, Naturforschung, Naturschutz und Umweltbildung, weitgehend zu verwirklichen.

Zur Seite Vereinssatzung (2022)

Zur allg. Kontaktaufnahme verwenden Sie bitte das Postfach : donnersberg@pollichia.de oder eine Adresse eines Mitglied des Vorstands (s. Seite „Vorstand“)


Total Website Visits: 284569

Total Page Visits: 2612