Wie Anfang Januar 2024 von vielen Medien berichtet, wurden am Remigiusberg nahe Kusel die Überreste von zwei Exemplaren eines weltweit einzigartigen Reptils gefunden. Es erhielt die Bezeichnung „Stenokranio boldi“ und lebte vor ca. 300 Millionen Jahren. Maßgeblich beteiligt war das POLLICHIA Mitglied und Leiter des Geoskop auf der Burg Lichtenberg bei Kusel, Dr. Sebastian Voigt.

Weitere Infos:
Stenokranio auf Wikipedia
Meldung des Innenministeriums RLP
Mitteilung des beteiligten Naturkundemuseums Berlin
Abstract im „Journal of paleontology“ (englisch)

Fossilienfund mit Beteiligung Geoskop Kusel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert