Heute erscheint an dieser Stelle nur ein kurzer und vorläufiger Quartalsbericht zu den drei Monaten September, Oktober und November 2021.
Der weitere Betrieb der fünf Wetterstationen im Kreis ab Anfang des kommenden Jahres 2022 ist derzeit noch ungeklärt. Anfang Jan. 2022 erfolgt ein ausführlicher Bericht über die o.g. drei Monate sowie den Dezember 2021, einschl. eines Rückblicks auf die gesamte Messzeit über dann 12 volle Jahre.
Gravierende Ereignisse waren an allen fünf Stationen innerhalb der vergangenen drei Monate nicht zu verzeichnen.
In K’bolanden war die mittl. Temperatur im Sept. leicht überdurchschnittlich (15,6 °C, Mittel 14,9 °C), im Okt. und Nov. dagegen leicht unter dem Durchschnitt der letzten 11 Jahre (Okt: 9,4 °C, Mittel 10,4 °C; Nov: 4,5 °C, Mittel 5,7 °C).
Die Regenmengen in Kibo waren im Sept. sehr niedrig (16mm, Mittel 43mm); im Okt. leicht überdurchschnittlich (49mm, Mittel 46mm) und im Nov. unter dem langjährigen Mittel (33mm, Mittel 43mm). Auch die übrigen vier Stationen registrierten sehr wenig Niederschlag im Sept., normale Werte im Okt. und Nov. An keiner Station trat ein Starkniederschlagsereignis auf.
Zwei Herbststürme wurden in Kibo gemessen, am 21. Okt (max. Windgeschw. 81 km/h) und am 30. Nov. (78 km/h). Das erstgenannte Ereignis wurde auch in Winnweiler registriert (85 km/h), nicht hingegen das zweite Ende Nov. (nur diese beiden Stationen haben Windmesser).
Kurzbericht zum Wetter im Herbst 2021 im Donnersbergkreis
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link
Powered by Social Snap